fbpx

Fast fertig

Fast fertig

Wir hatten es ja schon angedeutet. In unserem letzten Beitrag. Was, den haben Sie nicht gelesen? Na, dann aber schnell (hier). Jedenfalls sind unsere Zimmer fast fertig. Wir freuen uns so sehr darüber, dass wir uns in der Pause (natürlich nur in der Pause, Chef, versprochen!) hin und wieder mal in ein Zimmer schleichen und einfach nur staunen. Wir würden am liebsten “coole Socke, dieser Herr Aisslinger” schreiben, aber das gehört sich sicher nicht. Also schreiben wir nur, dass wir das Design von dem Herrn Aisslinger ziemlich genial finden.

Hotel Werner Aisslinger

Ein paar Details fehlen noch, zum Beispiel die Pflänzchen und hier und da mal ein Hocker und vor allem fehlen gute Fotos. Aber hey, was macht ein richtig gutes Hotel aus? Gute Zimmerfotos während der Bauphase oder der “Wow-Effekt”, wenn man das Zimmer nachher betritt? Hm?

Hotel Neubau Aisslinger

Wir können das ja mal kurz so machen: Stellen Sie mal den Phantasiehebel in ihrem Köpfchen auf an: Denken Sie sich beim folgenden Foto mal die überbelichteten Bäume draußen weg und stellen Sie sich stattdessen frisches, sommerliches Grün vor, dass sich natürlich leicht im Wind wiegt. Die kleine Kommode vor dem Bett löschen sie dann als nächstes gedanklich aus dem Bild. Statt der Wasserflasche stehen dort eine gute Flasche Wein und zwei Gläser auf dem Tresen (ein paar Weintrauben dürfen sie gedanklich auch noch davor legen, macht sich immer gut). Am Tresen stehen dann noch zwei Hocker. Die Stoffe vom Vorhang und dem Stuhl lassen Sie gedanklich mal viel leichter, moderner und natürlicher als auf dem Bild wirken. Genauso wie das geölte Eichenparkett und der Teppich aus 100 % Sisal. Und passend dazu schmiegt sich das in “echt” viel schöner aussehende natürliche Echtholzfurnier aus gebürsteter, gekälkter und geölter Eiche in die Gesamtkomposition. Perfekt, oder? Ne, Stop! Da fehlt doch noch ein Pflänzchen hinter dem Fernseher. So, jetzt sollten Sie es aber haben. Ist das nicht ein Traum von einem Zimmer?

Hotel designt von Werner Aisslinger

Was? Das hat nicht funktioniert? Na gut, dann übernehmen wir das kurz. Sekunde, wir fragen mal kurz Photoshop. Tadaa! Schauen Sie mal, so ist es doch schon mal viel, viel besser (und ganz nebenbei demonstrieren wir Ihnen auch mal kurz, zu was wir alles bereit sind, damit Sie es angenehmer haben… Whitman Philosophie eben).

Hotel Whitman in Schleswig-Holstein wird gebaut

Falls Sie immer noch nicht zufrieden sind, können wir Ihnen auch noch mal kurz den Entwurf von Aisslinger zeigen, aber wir wollen ja nicht übertreiben. Na gut, dann doch:

Hotelzimmer by Werner Aisslinger

So ist’s doch schön, oder? Hach, wir sind ein wenig verliebt. Nein, doch nicht in den Kerl dahinten. In die Zimmer natürlich. Und Ihr Herz sollte nun auch ein wenig höher schlagen und wenn es auch nur daran liegt, dass jetzt Wochenende ist.

Happy Weekend und bis bald im Whitman.

Ihr Team vom Whitman

Text: Sorika Kahrau

Merken

MerkenMerken

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.